YVON CHABROWSKI

SEMIOTICS OF AN IMAGE

video sculpture, two 40-inch monitors, mounted on a pole stretched between the ceiling and floor, 4K, 50 min, sound, color, conversation piece / poster on the floor, 2021 performance: Yvon Chabrowski

With SEMIOTICS OF AN IMAGE I approach the reciprocal projections from East and West Germany over the last 30 years from the perspective of today: On the basis of conversations with artist friends about their reception of the caricature of the »Zonen-Gaby« (»Titanic«-Cover, 1989) and on the bases of researches about the images itself as well as about the social transformation processes of the 1990s, I try to grasp and process the process of the othering of East Germans.
Part of the work is a conversation piece - a poster that is part of the video sculpture and can be taken away by visitors.

Mit SEMIOTICS OF AN IMAGE nähere ich mich den gegenseitigen Projektionen aus Ost- und Westdeutschland der letzten 30 Jahre aus dem Heute an: Im Gespräch mit befreundeten Künstler_ innen zur deren Rezeption der Karikatur »Zonen-Gaby« (»Titanic«-Cover, 1989) und auf Basis einer Recherche zum Bild selbst sowie zu den gesellschaftlichen Transformationsprozessen der 1990er Jahre versuche ich den Prozess der Veranderung (Othering) Ostdeutscher zu greifen und zu verarbeiten.

Die Video-Skulptur entstand im Rahmen des Ausstellungsprojektes „... oder kann das weg? Fallstudien zur Nachwende“ NGBK Berlin 2021

Teil der Arbeit ist das conversation piece SEMIOTICS OF AN IMAGE link HIER!


HIER! – „Ein Bild, das mir zu nahe kam. Ein Gespräch zwischen Anna Voswinckel und Yvon Chabrowski über das Andauern der Nachwende, (gender)stereotype Bilder und deren Überwindung in Kunst und Lehre.“